Am Sonntag, 5. Februar trafen sich die Vorstandsmitglieder, Trainer, Jugendvorstände und besonders engagierte Mitglieder inklusive ihrer Angehörigen zu einer „Großen Runde“, um den aktuellen Stand des Vereins zu prüfen und diesen für die Zukunft zu sichern.

Es gab keinen Anlass, aus dem man sich zu diesem Treffen genötigt sah. Vielmehr möchte der zweitgrößte Verein der Verbandsgemeinde Kirn-Land mit einer starken Basis und neue Ideen in die Zukunft gehen.

Ein Blick auf den aktuellen Mitgliederstatus sowie der Vergleich der aktiven und passiven Mitglieder, in Verbindung mit dem Alter der Mitglieder, ließ eine mit gleichwertigen Vereinen vergleichbare Statistik erkennen. Dennoch möchte der Verein sich in allen Altersklassen verbessern. So wurden zuerst Ideen gesammelt, diese dann vier Arbeitsgruppen zugeordnet und diskutiert. Folgende Themen wurden besprochen und nach Möglichkeiten der Umsetzung gesucht:

  • Angebote für Freizeitaktivitäten und allgemeine Fitness
  • Kursangebot allgemein
  • Leistungsturnen und Abenteuersport
  • Kommunikation und Organisation

Als Gesamtergebnis hat sich gezeigt, dass der Verein mit einer sehr stabilen Basis arbeitet und auf zwei gesunden Füßen steht, sich in den Themen Präsentation und allgemeinen Freizeitgestaltung aber noch verbessern kann. Ausgearbeitete Vorschläge sollen teilweise schon in naher Zukunft, teilweise langfristig umgesetzt werden.

Der Rahmen des Arbeitstreffens ließ klar erkennen, dass der Turnverein Hennweiler ein Familienverein ist. So konnten sich die anwesenden Kinder in einer Turnwelt austoben, während sich die Erwachsenen auf die geschäftlichen und organisatorischen Themen konzentrierten. Damit man nicht in Zeitnot geriet, wurden auch Mittagessen und Getränke bereitgestellt.

Zuletzt ist zu erwähnen, dass der Verein an den kleinen Turnbruder Lukas Tamm aus Rüdesheim dachte und aufgrund einer Sammlung an der Turnschau im letzten Jahr eine empfängergebundene Spende an den Verein „Hilfe für Kinder in Not“ überreichen konnte. Somit waren alle Anwesenden sehr zufrieden und gehen voll positiver Energie in die Zukunft.

Aus beruflichen Gründen muss die derzeitige Trainerin der „Dancing Starlights“ Viviane Raszawitz leider aufhören. Daher suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n neue/n Tanzlehrer für unsere Sternchen. Die Kinder sind 5-16 Jahre alt und altersmäßig in zwei Gruppen aufgeteilt. Geübt wird momentan mittwochs von 16 bis 17.30 Uhr in der Lützelsoonhalle Hennweiler. Wer Interesse hat, die Gruppe zu übernehmen, meldet sich bitte bei Jochen Müller unter 0152 / 21984331 oder kommt mittwochs in die Turnhalle.

Eltern treffen sich mit ihren Kindern zum Spielen und Informationsaustausch; bei Übungen mit Ball oder Reifen werden spielerisch Koordination und Bewegung gefördert. Aktuell sucht die Gruppe dringend neue Mitglieder! Treffpunkt: dienstags von 9.30 – 10.45 Uhr in der Lützelsoonhalle; Leitung: Katja Hien-Gümüs

Jugendfreizeit-2016

Am 16. und 17. Juli fand unsere diesjährige Jugendfreizeit unserer jungen Aktiven statt. Es meldeten sich insgesamt 34 Mädchen und Jungen an, die einen aktionreichen Tag an der Waldjugendherberge in Sargenroth erlebten. Dort startete der Tag mit dem Beziehen der Zimmer und einem darauf folgenden Mittagessen. Eine Überraschung für die Kinder fand am Nachmittag statt, denn wir erhielten Unterstützung von der Eventagentur ,,GeoFun“ , vertreten durch Sascha Eller. Dieser brachte die sogenannten ,,FunBalls“ mit , besser bekannt unter dem Namen ,,Bubble Soccer“. Die Kinder hatten die Gelegenheit ein Tunier zu spielen, jedoch wurde dieses aufgrund des Spaßfaktors zu einer Nebensachen. Der Tag wurde mit einem gemeinsamen Grillen und dem Präsentieren der eigens einstudierten Shows beendet. Nach einem aufregenden Tag gingen die Kinder zufrieden ins Bett und verließen die Jugendherberge am nächsten Tag nach dem Frühstück.

Ein paar Bilder finden sie in unserer Galerie.

Die Gruppe unter der Leitung von Rita Behrendt trifft sich ab sofort montags um 17.00 Uhr an der Lützelsoonhalle zum Walken in und um Hennweiler